VoIP vs. Festnetz: Was ist besser für kleine Unternehmen?
By Natália Mrázová
| 12. Juni 2022 |
Telefonsystem - VoIP
By N. Mrázová Natália Mrázová
| 12 Jun 2022 |

    VoIP vs Landline: Which is Better for Small Business?

    Illustration VoIP vs landline

    Festnetztelefone sind so gut wie vom Aussterben bedroht. Im Jahr 2004 hatten über 90 % der amerikanischen Haushalte einen Festnetzanschluss. Im Jahr 2020 werden nur noch 40 % der Haushalte über einen Festnetzanschluss verfügen. Im Vereinigten Königreich gaben 35 % der Befragten an, dass sie nur deshalb einen Festnetzanschluss haben, weil sie ihn für ihren Internetanschluss benötigen. Wozu Festnetztelefone, wenn wir schnelle mobile Geräte haben?

    Auch am Arbeitsplatz werden Festnetztelefone überflüssig – die Unternehmen geben sie zugunsten von VoIP-Diensten auf. Während Festnetztelefone den Unternehmen gute Dienste geleistet haben, kann VoIP einfach viel mehr Flexibilität bieten – ganz zu schweigen von weitaus nützlicheren Anruffunktionen zu viel niedrigeren Kosten. Was genau kann VoIP Unternehmen bieten, und ist es immer die richtige Wahl? Oder sollten Sie vielleicht doch lieber beim traditionellen Festnetzanschluss bleiben? Lesen Sie unseren Vergleich zwischen VoIP und Festnetz, um herauszufinden, welche Lösung für Ihr Unternehmen die richtige sein könnte.

    VoIP vs. Festnetz – was ist der Unterschied?

    Normale Festnetztelefone (oder analoge Telefone) funktionieren so ziemlich genauso wie vor Jahrhunderten.

    Elektrische Impulse übertragen den Ton über eine Kupferdraht-Infrastruktur, die vom Telefondienstanbieter eingerichtet wurde. Das macht analoge Telefone zum einen extrem zuverlässig. Sie funktionieren auch bei Stromausfällen, schlechtem Wetter oder Naturkatastrophen – solange die Telefonleitungen nicht unterbrochen werden.

    Diese Zuverlässigkeit hat jedoch ihren Preis. Das Einrichten von Telefonleitungen in Ihrem Büro ist teuer und umständlich, und die Infrastruktur muss regelmäßig von einem Techniker gewartet werden. Je länger die Strecke ist, die das Signal zurücklegen muss, desto teurer ist auch der Anruf.

    Auch das Voice-over-Internet-Protokoll (VoIP) wird heutzutage für das Tätigen und Empfangen von Anrufen verwendet. Dabei wird die Stimme des Anrufers in digitale Datenpakete umgewandelt und über das Internet an den Empfänger gesendet. Dank blitzschneller, moderner Glasfaser-Internetverbindungen sind auch Ferngespräche kein Problem mehr. Im Vergleich zu Festnetzanschlüssen, bei denen Auslandsgespräche mit hohen Kosten verbunden sind, können Sie über das Internet genauso einfach ins Ausland telefonieren wie ins Inland– und das, ohne sich Gedanken über die Gesprächsqualität zu machen.

    Wie der Name schon sagt, hängt VoIP jedoch stark von der Internetverbindung und der Bandbreite ab. Bevor Sie eine VoIP-Leitung in Ihrem Büro einrichten, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Internetverbindung und Ihr Router VoIP-Anrufe verarbeiten können, da die Gesprächsqualität sonst weit hinter Ihren Erwartungen zurückbleiben könnte.

    Es gibt auch einige Orte, an denen Festnetztelefonsysteme besser geeignet sind als VoIP, z. B. in ländlichen Gebieten, die keine stabilen Internetverbindungen haben, oder in Städten, die häufig von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen heimgesucht werden. An solchen Orten sind Festnetztelefone immer noch (und wahrscheinlich immer wieder) im Vorteil, weil sie auch bei Ausfällen funktionieren, anders als bei VoIP, wenn ein schlechtes Signal einen Anruf unmöglich macht.

    Wenn Sie jedoch die Vorteile der VoIP-Technologie nutzen können, empfehlen wir Ihnen, dies zu tun, da sie in vielerlei Hinsicht der klare Gewinner ist.

    Check out how you can improve calling with VoIP Sales Dialer Software:

    #1 Anfängliche und wiederkehrende Kosten

    Einer der Hauptgründe, warum sich Unternehmen für VoIP entscheiden, sind natürlich die Kosten. Wenn sich Unternehmen für VoIP statt für herkömmliche Festnetzanschlüsse entscheiden, können sie bis zu75% der Kommunikationskosten einsparen.Wie das? Wenn Sie in Ihrem Büro eine herkömmliche Festnetzinfrastruktur einrichten, müssen Sie an die Kosten für die Installation, die erforderliche Hardware, Systemlizenzen, Wartungskosten und den Telefontarif denken. Aber das ist nur der Anfang.

    Bei PBX-Telefonsystemen wird es richtig teuer – die Anschaffung kompatibler Telefonapparate für 20 oder 30 Mitarbeiter kann Ihr Budget deutlich belasten. Geschäftstelefontarife sind auch nicht gerade billig, und die meisten von ihnen berechnen zusätzliche Gebühren für Fern- oder Auslandsgespräche. Wenn Sie also regelmäßig ins Ausland telefonieren, kommen die Gesamtkosten für einen Festnetzanschluss schnell zusammen.

    Die Einrichtung eines VoIP-Telefonanschlusses in Ihrem Büro ist viel einfacher. Wenn Sie dort bereits einen Internetanschluss haben, müssen Sie zunächst eine separate Leitung einrichten, es sei denn, der aktuelle Tarif und der vorhandene Router sind nicht in der Lage, regelmäßige VoIP-Anrufe zu verarbeiten. Was die Telefone angeht, so funktioniert jedes Gerät mit VoIP-Technologie, aber Sie können auch von Ihrem Desktop-Computer aus telefonieren.

    Die einzigen regelmäßigen Kosten, die auf Ihrer Seite anfallen, sind die Internetrechnung und ein Abonnement für die VoIP-Plattform, das Sie für nur 15 US-Dollar pro Benutzer und Monat bei CloudTalk erwerben können. Auch Fern- und Auslandsgespräche sind in den Abonnementplänen enthalten, so dass Sie nicht Gefahr laufen, Ihr Budget zu überschreiten, nur weil Sie einen Kunden im Ausland kontaktieren müssen.

    #2 Mobilität

    Die mangelnde Mobilität von Festnetztelefonen war in der Vergangenheit allenfalls ein kleines Ärgernis, zum Beispiel wenn man einen Anruf eines Kunden verpasst hat, weil man in einem anderen Raum war. Doch als die Pandemie die Welt heimsuchte, waren viele Büros gezwungen, auf Fernarbeit umzustellen. Und viele von ihnen mussten zu ihrem Entsetzen feststellen, dass sie keine Möglichkeit hatten, Anrufe zu tätigen oder entgegenzunehmen, wenn sie nicht im Büro waren.

    Genau hier kommt VoIP ins Spiel. Mit VoIP-Telefonsystemen können Sie von jedem beliebigen Ort und mit jedem beliebigen Gerät Ihrer Wahl Anrufe tätigen oder entgegennehmen. Anrufe von einem Desktop-PC in Ihrem Haus? Von Ihrem Smartphone aus, während Sie auf Ihr Essen warten? Solange Sie Zugang zum Internet haben, können Sie Ihren VoIP-Dienst und Ihre dedizierte virtuelle Telefonnummer nutzen, wo immer Sie sind.

    #3 Einfaches Aufrüsten

    Wenn Sie dem Telefonsystem neue Benutzer hinzufügen möchten, müssen Sie sich an den Anbieter wenden, um zusätzliche Geräte und einen zusätzlichen Platz im Tarif zu erhalten. Benötigen Sie neuere Telefone von einem anderen Anbieter für Ihr Büro? Wenn Sie einen langfristigen Vertrag abgeschlossen haben, ist dies so gut wie unmöglich, es sei denn, Sie kündigen den Vertrag. Und wenn Sie eine neue Niederlassung eröffnen oder an einen anderen Standort umziehen, müssen Sie eine völlig neue Festnetztelefon-Infrastruktur aufbauen.

    Hier zeigt sich der zweite große Vorteil von VoIP-Plattformen: Sie lassen sich genau auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens zuschneiden und können bei Bedarf geändert werden. Da VoIP auf jedem Gerät mit Internetzugang funktioniert, können Unternehmen schnell neue Geräte austauschen und dem System hinzufügen. Auch die Umstellung auf höhere oder niedrigere Tarife oder das Hinzufügen neuer Benutzer zum System kann in wenigen Minuten erfolgen, ohne dass zusätzlicher Papierkram anfällt oder ein Techniker mit der Einrichtung des neuen Telefons beauftragt werden muss.

    Und dieselbe VoIP-Telefonnummer kann an mehreren Standorten verwendet werden – so kann Ihre Zweigstelle dieselbe Nummer verwenden wie Ihre Hauptniederlassung.

    #4 Verfügbare Funktionen

    Wenn es um die Anzahl der fortschrittlichen Geschäftsfunktionen geht, die Unternehmen nutzen können, gewinnt VoIP. Festnetztelefone können in der Regel nur grundlegende Funktionen wie automatische Anrufbeantworter oder Voicemail-Transkription bieten, die aber oft extra kosten, wenn sie überhaupt verfügbar sind.

    Verglichen mit der recht kurzen Liste von Funktionen, die Festnetztelefone bieten, sind VoIP-Plattformen vollgepackt mit nützlichen Werkzeuge, die von Anfang an verfügbar sind. Bei CloudTalk zum Beispiel finden Sie über 60 Funktionen, die Sie selbst bei hochwertigen Festnetztelefonen nur schwer finden würden:

    Aber das ist noch nicht alles. Die Anbieter von VoIP-Plattformen fügen ihren Plattformen regelmäßig neue Funktionen hinzu, die Sie nutzen können, sobald sie in Betrieb gehen.

    #5 Sicherheit

    Alles an einem VoIP-System klingt großartig, aber wie steht es um die Sicherheit? Viele Unternehmen fürchten, dass ihre VoIP-Telefonsysteme gehackt werden, und das ist einer der Hauptgründe, warum sie beim guten alten Festnetz bleiben.

    Bei Festnetzanschlüssen ist die Angst vor Hackerangriffen oder Lauschangriffen gering, und Unternehmen müssen auch keine plötzlichen Stromausfälle befürchten – die Informationen, die sie bei Anrufen austauschen, sind also ebenfalls sicher. Und wenn man über die verschiedenen Online-Bedrohungen liest, die auf VoIP abzielen (von DDoS-Angriffen über Phishing-Versuche, Viren und Malware bis hin zu Identitäts- und Datendiebstahl…), werden Unternehmen vielleicht noch ängstlicher, solche Plattformen zu nutzen.

    Die gute Nachricht ist, dass VoIP heutzutage mindestens so sicher ist wie ein normaler Festnetzanschluss. Zunächst einmal stehen Ihnen heute viele Hilfsmittel zur Verfügung, wenn es um die Sicherung Ihrer Internetverbindung geht, z. B. Firewalls, Verschlüsselungstools, VPNs und Malwareschutz. Mit diesen Tools können Sie VoIP zu einer der sichersten Optionen für Ihr Unternehmen machen. Auch die Anbieter von VoIP-Plattformen setzen verschiedene Methoden ein, um zu gewährleisten, dass ihre Systeme für Unternehmen so sicher wie möglich sind – von der starken Verschlüsselung aller Daten, die durch das System geleitet werden, über eine Kombination von Methoden zur Benutzerauthentifizierung bis hin zu regelmäßigen Tests auf Schwachstellen..

    Fazit

    So wertvoll sie in der Vergangenheit für Unternehmen weltweit waren, können Festnetztelefone nicht mehr mit der Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit von VoIP mithalten. Auch der Funktionsumfang von Festnetztelefonen reicht bei weitem nicht an die Möglichkeiten von VoIP heran. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Nutzung von VoIP die Telefonkosten deutlich senken kann, wird klar, warum so viele Unternehmen von Festnetztelefonen auf VoIP umsteigen. Dies wird besonders deutlich, wenn die Umstellung von Festnetztelefonen auf VoIP so einfach wie 1-2-3 ist: Sie brauchen nur eine gute Internetverbindung und eine zuverlässige Plattform wie CloudTalk für die Abwicklung der Anrufe.

    Wie wäre es also,VoIP auszuprobieren und die Vorteile für sich selbst zu entdecken?