Google Voice für Unternehmen: Wie verwendet man es?
By Natália Mrázová
| 29. Juni 2022 |
Telefonanlage für Unternehmen - Unkategorisiert
By N. Mrázová Natália Mrázová
| 29 Jun 2022 |

    Google Voice für Unternehmen: Wie verwendet man es?

    illustration google voice for business MAIN

    Wenn es etwas gibt, das Ihr Unternehmen braucht, dann ist es eine wirklich starke VoIP-Anruflösung. Laut einer Studie von American Express halten 75 % der Kunden Telefonanrufe für den schnellsten Weg, um eine Antwort von Unternehmen zu erhalten. Die Wahl des richtigen Telefonsystems kann daher einen erheblichen Unterschied in Ihrer Leistung ausmachen. Es gibt viele Lösungen auf dem Markt, eine davon ist Google Voice. in diesem Blog werden wir Ihnen alleGrundlagen von Google Voice for Workspacevorstellen. Von der Funktionsweise über die Nutzung bis hin zur Frage, ob es wirklich das beste System ist, das Sie wählen können.

    Wie man Google Voice für Unternehmen nutzt

    Lassen Sie uns mit einer kurzen Einführung beginnen. Google Voice ist ein VoIP-Telefondienst. Mit ihm können Sie geschäftliche Anrufe oder Nachrichten über das Internet tätigen und empfangen.

    Dieser Dienst wurde 2009 eingeführt, hat also eine ziemlich lange Geschichte.

    Aber konzentrieren wir uns darauf, wie Sie Google Voice für Ihr Unternehmen nutzen können. Da die Lösung einfach zu bedienen ist, ist sieideal für kleinere Unternehmen. Wenn Sie ein solches Unternehmen besitzen, ist es eine gute Möglichkeit, ein hohes Anrufaufkommen zu bewältigen und eine geschäftliche Telefonleitung zu Ihrer privaten hinzuzufügen. Außerdem sind keine Mobilfunkverträge oder spezielle Hardware erforderlich.

    Außerdem lässt sich Google Voice mit mehreren nützlichen Plattformen integrieren. Es stehen mehrere Interaktionsoptionen zur Verfügung, doch wie Sie später sehen werden, hat es auch seine Grenzen.

    Hier sind 6 Punkte, für die Unternehmen Google Voice häufig verwenden:

    #1 Bearbeitung eines hohen Anrufvolumens

    #2SMS-Versand und CRM

    #3 Verschiedene Vorwahlen erhalten

    #4 Trennen von privaten und geschäftlichen Interaktionen

    #5 Instant Messaging und Videoanrufe

    #6Anrufe an eine andere Nummer umleiten

    Gehen wir nun näher auf diese Punkte ein.

    Bewältigung eines hohen Anrufaufkommens

    Kein Unternehmen kann es sich leisten, wichtige Anrufe zu verpassen. Das führt zu einem Verlust von Kunden, und Kundenverlust bedeutet Geldverlust. In diesem Fall sind VoIP-Dienste, einschließlich Google Voice, eine hervorragende Hilfe.

    Wenn Sie gerade nicht erreichbar sind – bei einem anderen Anruf oder außerhalb des Büros – kann eine Voicemail einfach an eine E-Mail-Adresse weitergeleitet werden. Google Voice sendet dann alle Informationen über verpasste Anrufe sowie E-Mail-Transkriptionen von Sprachnachrichten an Ihr zuständiges Team. Dies kann Ihnen Stunden Ihrer wertvollen Zeit ersparen.

    Nachrichtenübermittlung

    Unternehmen nutzen Messaging häufiger, als man denkt. Mit Google Voice können Sie SMS an Ihr Konto senden und empfangen. Sie können dies über die Google-Voice-Seite, aber auch direkt über die Apps auf Ihrem Smartphone oder Laptop tun. Diese dienen als Front-End-Messaging.

    Alle Nachrichten werden dann auf der Website gespeichert und in einem gut organisierten Format in Google Mail hochgeladen, so dass sie leicht zu finden sind.

    Verschiedene Vorwahlen

    Bei der Anmeldung bei Google Voice können Sie Ihre neue Nummer auswählen, einschließlich einer Vielzahl von Vorwahlen. Esmuss nicht unbedingt eine sein, die mit Ihrer Region übereinstimmt. Sie können jeden Bereich wählen, den Sie für Ihr Unternehmen benötigen. Zum Beispiel 212 für New York City oder 415 für San Francisco.

    Dank der Vorwahlen können Ihre Kunden Sie direkt auf Ihrem Mobiltelefon anrufen oder Sie auf demselben Telefon über Google Voicekontaktieren.

    Schützen Sie Ihre Privatsphäre

    Ein großer Vorteil vieler VoIP-Systeme ist, dass Sie Ihre persönliche Telefonnummervor Ihren Geschäftskontakten verbergen können. Dank der Google Voice-Nummer können Sie alle Anrufe automatisch an Ihr persönliches Mobiltelefon weiterleiten lassen, ohne Ihre Privatsphäre zu verlieren.

    Sie können ganz einfach verhindern, dass unerwünschte Personen Zugang zu Ihrer persönlichen Nummer erhalten, und Sie können auch festlegen, wann Sie geschäftliche Anrufe erhalten. Bei der Google Voice-Nummer können Sie auch den Zeitrahmen festlegen, in dem Anrufe weitergeleitet werden. Anrufe, die außerhalb dieses Zeitrahmens eingehen, z. B. nach der Arbeitszeit, werden an die Voicemail weitergeleitet.

    Sofortnachrichten und Videoanrufe

    Durch die Integration von Google Voice und Google Hangouts hat Google Voice Instant-Messaging- und Video-Chat-Funktionen erhalten. Diese Dienste werden in mehreren Ländern kostenlos angeboten, allerdings mit einigen Einschränkungen. So können beispielsweise Anrufe an eine bestimmte Nummer mit einer geringen Gebühr verbunden sein, etwa 0,01 US-Dollar pro Minute.

    Hangout-Nutzer können kostenlose Videokonferenzen mit anderen Hangouts-Nutzern abhalten. Damit der Anruf jedoch kostenlos ist,ist er auf maximal 10 Teilnehmer beschränkt. Wenn Sie ein Google Apps for Work-Konto haben, erhöht sich diese Grenze auf 15 Personen.

    Wenn Sie also ein Tool für ein größeres Publikum suchen, sollten Sie eine komplexere VoIP-Lösung für Videokonferenzen in Betracht ziehen. Eine, die für mittlere und größere Unternehmen geeignet ist. Sehen Sie sich zum Beispiel unsere CloudTalkTelefonkonferenzsoftware an.

    Umleitung von Anrufen an andere Nummern

    Auch wenn Ihr Team derzeit noch klein ist, besteht natürlich die Möglichkeit, dass Sie viel größer werden. Dies kann schneller geschehen, als Sie erwarten. Die Möglichkeit, Ihre eingehenden Anrufe zu verteilen, kann für Sie im Laufe der Zeit sehr wichtig werden.

    Wie bei vielen VoIP-Lösungen können Sie mit Google Voice Anrufe an mehrere Telefonnummern weiterleiten. Sie können also dieselbe Telefonnummer auf mehreren Plattformen gemeinsam nutzen und Ihr Team die Verantwortung für die Beantwortung von Anrufen auf seine eigenen Geräte verteilen lassen.

    Es gibt jedoch einen Nachteil. Die Einstellung dieser Funktion kann zeitaufwändig sein. Sie wird über das Google Workspace Admin-Dashboard verwaltet. Außerdem muss ein IT-Administrator verknüpfte Nummern einrichten und sie mit einem 6-stelligen Code verifizieren.

    Wie funktioniert Google Voice?

    Um eine fundierte Entscheidung treffen zu können, ist es wichtig zu verstehen, wie Ihr gewünschtes VoIP-System funktioniert. Deshalb werden wir jetzt einen detaillierten Blick auf die Funktionsweise von Google Voice werfen.

    Grundlagen

    Um Google Voice nutzen zu können, benötigen Sie ein Gerät mit einer stabilen Internetverbindung, z. B. ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen Desktop. Es funktioniert über Wi-Fi und einen Datentarif, so dass Sie auch während der Fahrt eine Verbindung herstellen können. Es ist keine Hardware erforderlich, Sie können jedoch Kopfhörer verwenden.

    Neben den genannten Funktionen kann Google Voice for business Ihnen eine neue Nummer geben, bietet aber auch eine Nummernportierung an.

    Integrierungen

    Im Vergleich zu anderen SaaS-Softwares ist die Integrationspalette von Google Voice nicht so reichhaltig. Während CloudTalk mit fast 40 branchenführenden Lösungen (HubSpot, Salesforce, Zapier und mehr) integriert werden kann, lässt sich Google Voicehauptsächlich mit anderen Google-Diensten wie Kalender, Gmail, Drive oder dem bereits erwähnten Hangouts verbinden. Es ist auch mit einem PC-basierten Desktop-Videokonferenzsystem von Polycom kompatibel.

    Darüber hinaus können Sie auch die Smith-Software verwenden, die eine Option für Live-Chat oder einen virtuellen Empfangsmitarbeiter bietet.

    Wir sollten erwähnen, dass Google Voice auch eine mobile Anwendunganbietet, die geräteübergreifend synchronisiert werden kann. So können Sie und Ihr Team von jedem Ort aus auf Google Voice zugreifen, an dem Sie sich gerade befinden. Die App ist sowohl mit iOS– als auch mit Android-Betriebssystemen kompatibel.

    Google Voice: Persönliche vs. geschäftliche Nutzung

    Diese beiden unterscheiden sich erheblich. Der persönliche Plan von Google Voice ist völlig kostenlos, aber „man bekommt das, wofür man bezahlt„. Er eignet sich nicht für ein Unternehmen mit mehr als 2 Mitarbeitern, da dieFunktionen stark eingeschränktsind.

    Der Erwerb von mehr als einer Nummer ist ein komplizierter Prozess. Alles, was Sie mit Google Voice für den Privatgebrauch erhalten, ist eine kostenlose Telefonnummer,mit der Sie anrufen, SMS schreiben und die Voicemail nutzen können. Das war’s.

    Im Gegensatz zu Google Voice for business gibt es keine Produktivitäts-, Automatisierungs– oder Teamzusammenarbeitsfunktionen, wie z. B. Anrufweiterleitung, Voicemail-Transkriptionen an E-Mail oder Vorwahl.

    Tarife und Preisgestaltung

    Google Voice for Business bietet drei kostenpflichtige Tarife an.

    Hier finden Sie eine Übersicht:

    Starter

    Preis: $10 pro Nutzer/pro Monat

    Dieser Plan unterstützt bis zu 10 Benutzer und bis zu 10 inländische Standorte.

    Internationale Standorte sind im Preis nicht enthalten.

    Unterstützte Funktionen:

    • Kostenlose Anrufe in die USA aus jedem Land
    • Kostenlose Anrufe nach Kanada aus den USA
    • Unbegrenzte SMS in den USA
    • Google Fi Kompatibilität
    • Voicemail-Transkription
    • 24/7 Kundenbetreuung
    • Google Kalender-Integration
    • Google Meet-Integration
    • Mobile Anwendungen: Android und iOS
    • Web-Anwendung
    • Service Level Agreement (SLA)
    • Nutzungs- und Aktivitätsberichte
    • Anrufweiterleitung

    Standard

    Preis: $20 pro Benutzer/pro Monat

    Der Standardplan umfasst eine unbegrenzte Anzahl von Nutzern sowie eine unbegrenzte Anzahl von Standorten im Inland.

    Internationale Standorte sind in diesem Tarif nicht enthalten.

    Unterstützte Funktionen:

    • Kostenlose Anrufe in die USA aus jedem Land
    • Kostenlose Anrufe nach Kanada aus den USA
    • Unbegrenzte SMS in den USA
    • Google Fi Kompatibilität
    • Voicemail-Transkription
    • 24/7 Kundenbetreuung
    • Google Kalender-Integration
    • Google Meet-Integration
    • Mobile Anwendungen: Android und iOS
    • Web-Anwendung
    • Service Level Agreement (SLA)
    • Nutzungs- und Aktivitätsberichte
    • Anrufweiterleitung

    +

    • Mehrstufige automatische Vermittlungsstelle
    • Anrufgruppen
    • Telefonische Unterstützung
    • eDiscovery für Anrufe, Voicemail- und SMS-Aufzeichnungen

    Premier

    Preis: $30 pro Benutzer/pro Monat

    Als teuerster Plan bietet Premier eine unbegrenzte Anzahl von Benutzern, inländischen Standorten sowie internationalen Standorten.

    Unterstützte Funktionen:

    • Kostenlose Anrufe in die USA aus jedem Land
    • Kostenlose Anrufe nach Kanada aus den USA
    • Unbegrenzte SMS in den USA
    • Google Fi Kompatibilität
    • Voicemail-Transkription
    • 24/7 Kundenbetreuung
    • Google Kalender-Integration
    • Google Meet-Integration
    • Mobile Anwendungen: Android und iOS
    • Web-Anwendung
    • Service Level Agreement (SLA)
    • Nutzungs- und Aktivitätsberichte
    • Anrufweiterleitung
    • Mehrstufige automatische Vermittlungsstelle
    • Anrufgruppen
    • Telefonische Unterstützung
    • eDiscovery für Anrufe, Voicemail- und SMS-Aufzeichnungen

    +

    • Erweiterte Berichterstellung (BigQuery)
    • Datenregionen(in Kürze)

    Technische Anforderungen

    Google Voice für Unternehmen wird von 3 Computerbetriebssystemen unterstützt:

    • Chrome OS
    • MacOS
    • Microsoft Windows

    Sie kann auch auf anderen Plattformen verfügbar sein, allerdings mit eingeschränkter Funktionalität.

    Unterstützte Webbrowser sind:

    • Google Chrome
    • Mozilla Firefox
    • Microsoft Edge
    • Safari

    Verfügbarkeit nach Regionen

    Google Voice für Google Workspace ist nicht in jedem Land verfügbar. Wenn Sie Ihr Land nicht gefunden haben, können Sie sich dennoch an Ihren Administrator wenden, um Informationen über weitere Möglichkeiten zu erhalten.

    Unterstützte Länder:

    • Belgien
    • Kanada
    • Dänemark
    • Frankreich
    • Deutschland
    • Irland
    • Italien
    • Niederlande
    • Portugal
    • Spanien
    • Schweden (verfügbar für die Nummern Stockholm, Malmö und Göteborg)
    • Schweiz
    • U.K.
    • USA (ohne Alaska, Hawaii, die US-Territorien Amerikanisch-Samoa, Guam, Nördliche Marianen, Puerto Rico und die US-Jungferninseln)

    Andere nützliche Informationen

    Google Voice verfügt natürlich auch über Sicherheitsfunktionen, die allerdings nicht die fortschrittlichsten sind. So werden z. B. die Textnachrichten und Anhänge immer verschlüsselt, bevor sie an das Datenzentrum von Google übertragen werden.

    Google Voice bietet einen 24/7-Kundendienst, doch die Art der Unterstützung, die Sie erhalten können,hängt von Ihrem Abonnementplan ab. Sie können auch Informationen in einem Community-Hub oder in Artikeln der Wissensdatenbank sammeln.

    Zuletzt noch eine sehr wichtige Information: Google Voice unterstützt keine Notrufe. Sie können damit nicht 911(oder entsprechende Notrufnummern in Ihrer Region) anrufen.

    10 Schritte zur Einrichtung von Google Voice

    Wenn Sie eine neue Google Voice-Nummer für Google Workspace erhalten, erfordert die Einrichtung viel Zeit und Energie.

    Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie vorgehen:

    # Gehen Sie auf die Google Voice-Website auf Ihrem Computer und klicken Sie auf „Get Started“.

    #2Melden Sie sich bei Ihrem Google Workspace-Konto an. Ohne dieses Konto können Sie Google Voice nicht für die geschäftliche Erweiterung verwenden.

    Wenn Sie noch kein Google Workspace-Konto haben, erstellen Sie eines. Denken Sie aber daran, dass die Google Workspace-Tarife kostenpflichtig sind. Sie beginnen bei 6 $ pro Nutzer. Diese Kosten fallen zusätzlich zu Ihrem Google Voice-Tarif an.

    #3 Nachdem Sie sich angemeldet haben, müssen Sie auf „Abonnement hinzufügen oder aktualisieren“ klicken.

    #4 Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf „Google Voice“. Wählen Sie zwischen den genannten Tarifen Starter, Standard oder Premier..

    #5 Klicken Sie nun auf „Loslegen“ – „Zur Kasse gehen“ – „Bestellung aufgeben“.

    #6An dieser Stelle wählen Sie einen primären oder sekundären Standort.

    #7 Bevor Sie Google Voice für Ihr Unternehmen nutzen können, müssen Sie den einzelnen Mitgliedern Ihres Teams Lizenzen zuweisen.

    #8Jetzt sind wir an dem Punkt angelangt, an dem Sie Ihren Mitarbeitern Vorwahlen und Telefonnummern zuweisen müssen. Sie können entweder ihre eigene Nummer behalten oder ihnen eine neue Nummer zuweisen.

    #9 Denken Sie daran, dass, wie oben erwähnt, nicht jeder Tarif die Möglichkeit bietet, eine Nummer außerhalb Ihrer Heimatregion zuzuweisen. Dies ist nur bei einem Premium-Tarif möglich.

    Wenn Sie Ihre alte Nummer behalten möchten, müssen Sie sie selbst portieren. Starten Sie einen Portierungsauftrag und füllen Sie die Details aus, um einen Antrag zu starten.

    #10 Ihr Google Voice-Konto und Ihre Nummer sind jetzt bereit. Sie können je nach Ihrem Plan zusätzliche Funktionen einrichten.

    Danach können Sie Ihr neues VoIP-System in Betrieb nehmen.

    Die 5 wichtigsten Beschränkungen von Google Voice

    Inzwischen haben Sie wahrscheinlich verstanden, dass Google Voice eine gute Lösung für kleine Teams in kleinen Unternehmen ist, die keine robusten VoIP-Systeme benötigen. Dennoch hat es auch erhebliche Einschränkungen.

    Es bietet nicht unbedingt das, was für den Betrieb eines etablierten Unternehmens entscheidend ist, und hier ist der Grund dafür.

    #1 Unzuverlässige Anrufer-ID

    Google Voice verfügt zwar über eine Anrufer-ID-Funktion, doch ist dies auch eines der Werkzeuge, die von den meisten Nutzern als problematisch bezeichnet wurden. Warum? Bei Anrufen, die über das Touchpad Ihres Telefons gewählt werden, wird Ihre persönliche ID verwendet. Wenn Sie Ihre Google Voice-Nummer anzeigen möchten, müssen Sie dies unbedingt über die Anwendung tun.

    Ein weiteres Problem kann die Synchronisierung von Kontakten mit anderen Systemen, wie Hangouts, sein. Es kann vorkommen, dass eingehende Anrufe von persönlichen Kontakten nicht als solche angezeigt werden. Das kann zu Verwechslungen zwischen geschäftlichen und privaten Anrufen führen..

    #2 Anrufqualität

    Die Audioqualität von Google Voice ist bei weitem nicht die beste in der Branche. Es gibt keine HD-Qualität und sie hängt stark von der Internetverbindung ab.

    Wenn Sie sich an einem Ort mit einem starken Netz befinden, sollte es keine Probleme geben und die Anrufe sind normalerweise kristallklar. Die Qualität der Anrufe ist jedoch von Ort zu Ort unterschiedlich. Es kann zu Latenzzeiten und Verbindungsproblemen kommen.

    #3 Fehlende Rufnummernoptimierung

    Wir haben bereits erwähnt, dass es trotz der Möglichkeit, Vorwahlen zu wählen, schwierig ist, internationale Telefonnummern zu erhalten. Es hängt stark von Ihrem Standort und dem von Ihnen gewählten Tarif ab.

    Eine weitere wichtige Funktion, die Google Voice nicht bietet, sind gebührenfreie Handynummern (1-800). Diese sind wichtig, vor allem für kleine Unternehmen, die ihren Kunden die Möglichkeit geben wollen, sie zu erreichen, ohne Gebühren für Ferngespräche zu zahlen.

    #4 Keine Option zum Starten von Textnachrichten-Kampagnen

    Wenn Sie eine SMS-Marketingkampagne durchführen möchten, werden Sie mit Google Voice wahrscheinlich keinen Erfolg haben. Der Textnachrichtendienst des Dienstes ist ausschließlich für Gespräche zwischen zwei Personen gedacht.

    Wenn Sie 1:1 texten müssen, ist Google Voice kein Problem. Sie könnenjedoch nicht zu viele Texte verwenden. Daher ist es nicht möglich, Werbeaktionen oder Sonderangebote über massenhaft verbreitete SMS-Kampagnen zu starten

    #5 Mangel an fortschrittlichen Business-Management-Integrationen

    Wenn Sie ein Unternehmen leiten, haben Sie sicherlich viele verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Die Integration Ihrer Geschäftsverwaltungssysteme in eine einzige Plattform ist ein großer Vorteil.

    Google Voice verfügt zwar über ein gewisses Maß an Integration, doch ist diese sehr begrenzt. Es ist daher wahrscheinlich, dass Sie für viele Aufgaben andere Anwendungen verwenden müssen. Beispiele für solche Aufgaben wären die Verwaltung von Kundenaufträgen, die Speicherung von Kundeninformationen oder die Zahlungsabwicklung.

    Das macht Ihre Arbeit ineffizient, mühsam und schwierig,da Sie viele Dinge manuell erledigen müssen, die eigentlich automatisiert werden könnten.

    Bessere Alternative zu Google Voice für Unternehmen

    Es gibt viele hochwertige Google Voice-Alternativen auf dem Markt. Wir möchten Ihnen gerne unseren persönlichen Favoriten vorstellen.

    Wechseln Sie von Google Voice zu CloudTalk

    Seien wir ehrlich. Google Voice ist für Unternehmen, die schnell wachsen, einfach nicht genug. Es wurde für Kleinstunternehmen entwickelt, die nicht vorhaben, zu expandieren.

    Wenn Sie groß rauskommen wollen, sollten Sie sich nach komplexeren VoIP-Systemen umsehen. Im Gegensatz zu Google Voice wächst CloudTalk mit Ihrem Unternehmen. Sie ermöglicht es Ihnen, Ihre Aktivitäten zu skalieren, indem Sie sich an Ihren Geschäftsbedarf anpassen.

    So brauchen Sie nicht jedes Mal Zeit und Ressourcen für den Wechsel der Lösung zu verschwenden, wenn Ihr Unternehmen aus dem alten System herauswächst.

    CloudTalk wächst mit Ihrem Unternehmen.

    Die Superpower von CloudTalk:

    Mehr als 40 erweiterte Integrationen: Während Google Voice nur mit Google-Apps und Basissystemen integriert werden kann, arbeitet CloudTalk mit branchenführenden Plattformen zusammen.

    Zu unseren CRM-, Helpdesk-, E-Commerce-, Vertriebsautomatisierungs-, Business Intelligence- und anderen Integrationen gehören HubSpot, Salesforce, Pipedrive, Zendesk oder Zapier.

    Automatisierungswerkzeuge: CloudTalk beseitigt sich wiederholende Aufgaben durch erstklassige Funktionen, die Ihre täglichen Aufgaben automatisieren.

    Erweiterte Routing-Optionen ermöglichen es Ihnen, Ihre Anrufe entsprechend den vorgegebenen Anforderungen zu leiten. Zum Beispiel sendet das Skill-basierte Routing einen Anruf automatisch an einen bestimmten Agenten, basierend auf seiner Eignung und den vom Anrufer benötigten Fähigkeiten.

    CloudTalk bietet auch Werkzeuge wie automatische Rückrufe. Bei unbeantworteten Telefonanrufen kann CloudTalk den Kunden automatisch zurückrufen.

    Außerdem können Sie unten mehr über unser komplexes mehrstufiges IVR-Menü lesen.

    Google bietet Anrufsoftware an – CloudTalk ist eine Anrufsoftware:Die Haupteinnahmequelle von Google ist die Werbung und die Monetarisierung von mobilen Apps. Systeme wie Google Voice for Business sind daher nicht ihr Hauptaugenmerk.

    Dennoch verkauft CloudTalk nicht nur ein Produkt. CloudTalk ist ein Produkt. Die Software ist das, wofür unser Unternehmen lebt. Deshalb entwickeln wir sie ständig weiter und perfektionieren sie.

    Unsere stärksten Merkmale:

    Telefonnummern

    • Internationale Rufnummern:Mit der Funktion für internationale Nummern von CloudTalk können SieTelefonnummern aus mehr als 140 Ländern auf der ganzen Welt erhalten. Wenn Ihr Unternehmen in mehreren Ländern tätig ist, kann jedes Land seine eigene Telefonnummer haben (z. B. US-Nummern in den USA, britische Nummern in Großbritannien usw.). So können Sie Ihren Kunden Dienstleistungen über vertraute Nummern anbieten.
    • Toll-free numbersCloudTalk offers a green toll-free number (0800) or a blue number (0850). With toll-free numbers, your clients can call you for free or at very low rates, which gives you a significant competitive advantage.
    • Nummernportierung: Mit CloudTalk können Sie Ihre bestehenden Telefonnummern nutzen, indem Sie sie schnell und einfach zu CloudTalk portieren (auch internationale Nummern).

    Erweiterte Wähler

    • Prädiktive Wähler: Es erhöht die Effizienz und die Anzahl der Anrufe, die Sie tätigen. Wenn ein Angestellter verfügbar ist, wählt CloudTalk automatisch den nächsten Anruf in der Warteschlange an.
    • Leistungsstarker Wähler: Einfache Erstellung von Kampagnen mit Anrufskripten und Umfragen. Ermöglichen Sie Ihren Agenten, sich auf ihre Kunden zu konzentrieren.
    • Intelligenter Wähler: Das Flaggschiff von CloudTalk stellt automatisch eine Liste von Nummern zusammen und lässt Sie diese mit einem einzigen Klick anrufen.

    Andere erweiterte Funktionen

    • IVR: Mit CloudTalk können Sie ein komplexes, mehrstufiges Interactive Voice Response (IVR)Menü erstellen, um den Anrufer durch verschiedene Optionen zu führen Stellen Sie sicher, dass sie immer an die richtige Abteilungen, den richtigen Angestellten oder Gruppe von Angestellten weitergeleitet werden und dass sie relevante Informationen anhand von personalisierten Nachrichten erhalten.
    • SMS-Funktion:Sie können den Fluss Ihrer Textnachrichten automatisieren. Es spart Zeit und erleichtert die Arbeit Ihrer Agenten. Senden Sie Ihren Kunden persönliche SMS-Nachrichten oder allgemeine Benachrichtigungen.

    Haben Sie das Gefühl, dass CloudTalk besser zu Ihren Bedürfnissen passt, sind sich aber noch nicht ganz sicher?

    Vereinbaren Sie eine 1-on-1-Demo. Sie erhalten eineganz persönliche Tour durch das System mit einem unserer Kundenerfolgsspezialisten.